Verwendung von Cookies: Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit und Sicherheit auf unser Website bieten können. Akzeptieren und schliessen | X
Helfen ist Ehrensache, Spenden auch. Jede Spende, egal wie hoch, hilft unserem Verein und ist ein Zeichen der Annerkennung für unsere vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter und Helfer.
Vielen Dank!
Erst mal nicht mehr anzeigen
So | 28.08.2016 (heute)
13:00 Ball-1 2. Mannschaft
SV Pulling II-FC A Unterbruck II
15:00 Ball-1 1. Mannschaft
TSV Paunzhausen-FC A Unterbruck
Mo | 29.08.2016 (morgen)
Di | 30.08.2016 (übermorgen)
Mi | 31.08.2016
Do | 01.09.2016
Fr | 02.09.2016
Sa | 03.09.2016
So | 04.09.2016
15:00 Ball-1 1. Mannschaft
FC A Unterbruck-SV Oberhaindlfg.

Aktuelles

Nach gutem Start ging die 3. Mannschaft früh in Führung. Danach war sie mit viel Ballbesitz und teils guten Möglichkeiten die klar tonangebende Mannschaft und hatte bis zur Halbzeit das Spiel klar im Griff.

In die zweite Halbzeit ist die Mannschaft des FCAs leider nicht mehr so gut ins Spiel gekommen und so wurde der Druck immer größer. Durch drei zum Teil sehr einfachen Gegentoren zwischen der 62. und 69. Minute wurde das Spiel dann komplett aus der Hand gegeben. Die Chance gegen Massenhausen etwas Zählbares mitzunehmen war spätestens zu diesem Zeitpunkt vergeben. Zu einem Aufbäumen wie in der Vorwoche gegen Hohenkammer kam es nicht mehr.

 

Im zweiten Heimspiel des FCA Unterbrucks hatte der Gastgeber gegen den SC Massenhausen vor voller Hütte große Erwartungen zu erfüllen. Die letzten beiden Spiele konnte der FCA klar für sich entscheiden. Dies sollte im Derby fortgesetzt werden.

Beide Mannschaften hatten im Laufe der Partie mit allen Wetterbedingungen, die man sich vorstellen kann, zu kämpfen. Nach gut zehn Minuten verdunkelte sich der Himmel und es schüttete wie aus Eimern. Schosi Straßer, nutzte dies clever aus und schoss einen geschlenzten Aufsetzer auf den SCM Keeper. Dieser musste den Ball prallen lassen. Andi Straßer stand mal wieder richtig und nutzte die Situation für sich. Er ließ dem Torwart keine Chance und brachte Unterbruck mit 1:0 in Führung. Nach 23. Minuten setzte sich der Heimkehrer  Robert Straßer auf der rechten Seite gegen seine ehemaligen Mitspieler gekonnt durch und schlug eine strenge Flanke in den Strafraum. Topstürmer Andi Straßer ließ seinem Verteidiger keine Chance und entledigte sich im mit einer schnellen Drehung. Sein Abschluss brachte den FCA mit 2:0 in Führung. Nach einer halben Stunde musste Antoniol verletzt vom Platz. Wir wünschen ihm gute Besserung. Für ihn kam Feller Christoph in die Partie und machte von da an Druck auf der linken Außenbahn. Drei Minuten erzielte Massenhausen den Anschlusstreffer. Ein Freistoß von der Mittellinie flog wie eine Bogenlampe in den Unterbrucker Strafraum. Durch Abstimmungsfehler zwischen Abwehr und Torwart konnte Sperber frei einköpfen. So ging man in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit kam Unterbruck aus der Kabine und drängte zielstrebig auf einen weiteren Treffer. In den ersten zehn Minuten nach der Halbzeit prasselten die Angriffe nur so auf den SCM Keeper ein. In der 56. Minute war es soweit. Andi Straßer! Wer sonst? Durch einen schönen Pass durch eine Lücke in der Abwehr lief er alleine auf den Torwart zu. Er ließ all seine Routine spielen und vollstreckte zur 3:1 Führung. Zum Ende der Partie ließ das Tempo ein wenig nach. Massenhausen kam noch zu ein paar Freistößen, von denen einer auch die Latte traf. Matchwinner war Andi Straßer mit seinem dritten Hattrick im dritten Spiel.

Show_big_img_4446 Auch im vierten Spiel blieb die Knoll-Elf ohne Niederlage. In einem chancenarmen Spiel war der FCA am Ende der verdiente Sieger. In Hälfte Eins war Unterbruck das spielbestimmende Team und konnten in der 13. Minute durch Manuel  Schäfer nach schöner Verarbeitet durch Nik Nitschke mit 1:0 in Führung gehen. Auf beiden Seiten gab es in Halbzeit Eins noch eine Chance, das wars dann aber auch.
Nach dem Seitenwechsel konnte die SpVgg das Spiel offener gestalten. Zu großen Torchancen kamen beide Teams jedoch nicht. Nur einmal passte die Attenkirchener Abwehr nicht auf und Maxi Radonic nahm in der 54. Minute einen schönen Pass aus dem Mittelfeld auf und verwandelte cool zur 2:0 Führung. Danach erhöhte das Gästeteam das Risiko und stellte auf Dreierkette um, kam aber nur selten gefährlich vors FCA Tor. Leider versäumte das Heimteam den Sack frühzeitig zu zumachen. Gute Konter Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. In der 80. Minute stand das Glück mächtig auf Seiten des FCAs. Eine verunglückte Flanke eines Spielers fiel an die Befestigungsstange des Tornetzes. Der Ball sprang sofort wieder ins Spielfeld, sodass man meinen könnte der Ball wäre an den Pfosten gegangen. Der gut leitende Schiedsrichter war von der Situation ebenfalls irritiert, da die Attenkirchener selbst weiter spielten, dass er das Tor nicht gab. Kuriose Szene. Danach passierte nichts mehr und der FCA holt den Dreier.

Fazit Knoll Franz :
Nicht unser bestes Spiel, trotzdem gabs drei Punkte. Es ist einfach eine alte Fussballerweisheit:  Wer oben steht, der hat auch das nötige Glück. Darum ist es wichtig gleich am Anfang der Saison die Punkte zu holen. Nun geht es nächsten Sonntag zum Spitzenreiter nach Pulling. Dort wird sich zeigen wie weit wir schon sind.
Image
Maxi Radonic, Torschütze zum 2:0
Foto: Franz Knoll
Image
Manuel Schäfer, Torschütze zum 1:0
Foto: Franz Knoll

Am Dienstagabend fuhr der FCA mit gemischten Gefühlen zum nächsten Gegner BC Uttenhofen II. Der BCU war eine Mannschaft, gegen die Unterbruck noch nie gespielt hatte.

Der FCA kam sehr gut ins Spiel und hatte es zu jeder Zeit im Griff. Über die zwei schnellen Außenspieler Strahsen und Nitschke kam man ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor. Wie aus dem Nichts schoss die Heimmannschaft nach einer Ecke den Führungstreffer. Der FCA jedoch haderte nicht lange und erzielte in der 18. Minute durch Strahsen Jonas den Ausgleich. Vier Minuten später gelang Radonic Maxi der verdiente Führungstreffer. Leider konnte das Ergebnis bis zur Pause nicht erhöht werden. 

Was nach der Halbzeitpause passierte, ist für viele immer noch rätselhaft. Alle Entscheidungen des Schiedsrichters wurden gegen den FCA gepfiffen. Jedes kleinste oder erste Foul eines FCA Spielers wurde mit gelb geahndet. Das junge Team ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter auf das 3 zu 1, welches in der 59. Minute auch gelang. Nach einer Ecke von Poje Christian köpfte der kleinste Spieler Raheem Abdu den Ball in die Maschen.

Das Spiel wurde durch weitere Fehlentscheidungen immer hektischer. Die spielentscheidende Szene: FCA Spieler Weber Christian lief allein auf der linken Seite in den BCU Strafraum, wurde durch ein eindeutiges Trikot ziehen und halten am Weiterlaufen gehindert. Statt auf Strafstoß zu entscheiden, entschied der Schiedsrichter auf Abstoß. Der Spieler Weber Ch. reklamierte und wurde mit gelbroter Karte vom Platz geschickt. 
Statt einem möglichen 4 zu 1, spielte man nur noch zu zehnt, wodurch die Heimmannschaft wieder besser ins Spiel kam. In der 79. Minute schoss Uttenhofen prompt den Anschlusstreffer. In der 85. Minute kam es zu einem Laufduell zwischen Hagn Manu und einem BCU Angreifer. Hagn war einen Schritt zu langsam und foulte den Angreifer vor der Strafraumgrenze. Der Schiedsrichter entschied auf Rot. Mit neun Mann und einem Schiedsrichter, der gefühlt alles gegen Unterbruck pfiff, kämpfte die Mannschaft die letzten zehn Minuten um den Sieg. In der 94. Minute, nach erneuerter Fehlentscheidung, bekam Uttenhofen eine Ecke zugesprochen, welche der BCU zum 3 zu 3 verwandelte. 

Stimme vom Trainer Knoll :
Ich kann meiner Mannschaft in keinster Weise einen Vorwurf machen. Sie haben gekämpft wie Löwen. Ich spiele schon lange Fußball, aber ich bin noch nie so eindeutig um einen Sieg betrogen worden wie an diesem Abend. Wenn der Gegner sagt, dass sie den Punkt niemals ohne den Schiri geholt hätten, sagt das schon alles! Mir tut einfach meine Mannschaft leid. Da kannst du noch so gut spielen, wenn einer was dagegen hat, kann man nichts machen.

Ausweichtermin für die Meisterschaft ist der 13.9.2016 um 17:00 Uhr.
Show_big__dsc5353

Beim AH Brotzeitturnier in Kranzberg errang der FCA Unterbruck mit einer Geschlossenen Mannschaftsleistung den 1. Platz.

Mit 17:3 Punkten Gewann man das Turnier und Verwies den SC Freising (13:7 Punkte) und den SV Hohenkammer (12:8 Punkte)

auf die Plätze 2 und 3.

Image
Baldauf L, Sedlmair J, Becker M, Kittler K.
Foto: Josef Sedlmair
Die 3. Mannschaft spielte 5:5 gegen Hohenkammer
 
Das zweite Saisonspiel endete 5:5. Es begann für die Unterbrucker 3. gleich denkbar schlecht mit dem ersten Gegentor nach 2 Minuten. Trotz zahlreicher Chancen blieb die Partie auch nach dem 1:1 sehr fahrig und unruhig. Nachdem in kurzen Abständen jeweils Ausgleich und Rückstand folgten ging man mit einem 2:3 Rückstand in die Halbzeit. Wohl bedingt durch einige Umstellungen in der 2. Halbzeit sowie die Torflut wurde das Spiel immer härter. Beide Seiten kämpften verbissen um zum Sieg zu gelangen. Leider wurde dieser aufgrund einiger individueller Fehler und der nicht konsequenten Chancenverwertung vergeben. Letzlich könne man mit dem Unentschieden nach fünfmaligem Rückstand und den letzten Minuten in Unterzahl zufrieden sein. Die 3. Mannschaft hat erneut Moral gezeigt und sich zu keinem Zeitpunkt unterkriegen lassen.
 
 
Im zweiten Punktspiel des FCA Unterbrucks am Mittwochabend in Hohenkammer schoss der FCA die Hausherren mit 5:2 ab. Nach der 5:1 Pausenführung rätselten einige  in der Halbzeit schon, wie hoch es am Ende stehen würde, doch es kam ganz anders.
Gleich zu Beginn der Partie kam Unterbruck super ins Spiel. Robert Straßer sah nach 8 Minuten eine Lücke in der Hohenkammener Abwehr und steckte den Ball hindurch. Andi Straßer war auf und davon. Er umkurvte den Torwart und schob zur 0:1 Führung ein. Vier Minuten später konnte nach einer Ecke des SVHs ein Ball nicht gut geklärt werden, wodurch der Nachschuss im Tor landete. 1:1. Von da an machte der FCA gewaltigen Druck auf Hohenkammer. In der 19. Minute stand Antoniol nach einer Ecke im Strafraum richtig und hämmerte das Ding in die Maschen. Nach einer halben Stunde schlug wieder Andi Straßer zu. Nach einem Ballgewinn von Fladung am Strafraum des SVs, konnte Andi Straßer aus zehn Metern trocken abdrücken und die 1:3 Führung erzielen. Drei Minuten später setzte sich Tom Antoniol an der Strafraumkante schön gegen seinen Gegenspieler druch, ging in den 16er und schoss sein zweites Tor. Kurz vor der Halbzeit machte Andi dann den Deckel drauf. Ein langer Ball von Flo Hagnund Andi war seinem Gegenspieler auf und davon. Aus gut 16 Metern schlenzte der das Leder unhaltbar ins Netz. 1:5 zur Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit ließ der FCA einiges seiner Dominanz gegenüber des SVHs vermissen. Es wurde zu einer ausgeglichenen Partie, in der Hohenkammer noch sein zweites Tor durch einen direkten Freistoß erzielen konnte. Am Ende war es ein hoch verdienter Sieg für den FCA.
 
 
 
Zum Beginn der Saison gelang dem FCA etwas Historisches. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte spielten drei Herrenmannschaften um Punkte. Alle Mannschaften gewannen ihre Spiele an diesem Sonntag. Die Fans konnten am Ende neun Punkte feiern. Die Dritte Mannschaft gewann mit 4:1, die Zweite Mannschaft mit 3:1 und die Erste Mannschaft mit 4:2.
 
Die Erste Mannschaft des FCAs tat sich in den ersten Minuten des Spiels etwas schwer das Spiel in die Hand zu nehmen. Die langen Bälle in die Spitze und auf die schnellen Außen Straßer Schosi und Tobi Sigl wurden aufgrund von Abseitsstellungen vom Unparteiischen immer wieder abgepfiffen. Nach gut einer halben Stunde foulte Sigl den Neufahrner Angreifer unglücklich, wodurch der Schiedsrichter auf den Punkt zeigen musste. Dies nutzte Neufahrn eiskalt aus und ging in Führung. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause.
Nach der Pause war Unterbruck das spielbestimmende Team. Fünf Minuten nach der Halbzeit überlupfte Hagn Flo die komplette Abwehr, sodass Andi Straßer frei vorm Torwart auftauchte und diesen locker überlupfte. 1:1. Fünfzehn Minuten später wurde der Ball durch eine Lücke in der Gästeabwehr gesteckt wodurch Schosi Straßer in guter Position den Führungstreffer erzielen konnte. In der 86. Minute wurde Andi Straßer wieder steil geschickt. Die Neufahrner Abwehr, welche einen Abwehrspieler mit gelb-rot verloren hatte, konnte unseren Co-Trainer nicht halten. Er umkurvte den Torwart und schoss das 3:1. Drei Minuten später konnte Neufahrn noch einmal nachlegen. Durch einen Aufbaufehler in der Brucker-Abwehr verkürzte Neufahrn auf 3:2. In den letzten Minuten schmissen diese alles nach vorne um den Ausgleich zu erzielen. So auch bei einer Ecke, bei dieser der Torwart mit nach vorne lief.  Andi Straßer nutzte dies bei seinem Konter clever aus und vollendete seinen Hattrick mit einem Traumtor von Höhe der Mittellinie.
 
Ebenfalls optimaler Saisonstart der zweiten Mannschaft. 

In einem sehr kampfbetonten Spiel war der FCA am Ende die erfolgreichere Mannschaft. Die Partie spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab, wobei die Unterbrucker Mannschaft jedoch eins ums andere mal gefährlich vor das Marzlinger Tor kam. In der 18. Minute war es soweit, Neuzugang Christian Weber spielte einen schönen Pass auf Maxi Radonic, der lief allein auf den Torwart zu und schob gekonnt zur 1:0 Führung ein. Drei Minuten später dann das Highlight des Spiels, Christian Poje nahm einen Abpraller direkt aus 45 Metern, dieser knallte zwischen Torwart und der Latte im Netz. 2:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. In Hälfte Zwei drückte der SVM auf den Anschluss Treffer. Die FCA Abwehr stand sicher und ließ nur wenig zu. Nur einmal stand man in der Abwehr nicht sicher, so kam ein SV M Stürmer in der 74 min im Strafraum an den Ball und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Doch der an diesem Tag glänzend aufgelegte Torwart Robert Rosu hielt den fälligen Strafstoß. In der 77. Minute fiel die Entscheidung. Auf der rechten Außenseite setze sich Jonas Strahsen durch und spielte einen schönen Querpass auf Christian Becker, der kam an den Ball und wuchtete das Leder in die Maschen, so dass es das Netz aus den Verankerungen riss. Nach dem 3:0 ließ die Konzentration ein wenig nach und die Gäste kamen in der 82 min zu ihrem verdienten Anschlusstreffer. 

Fazit. Mit der kämpferischen Mannschaftleistung kann man auch in den nächsten Spielen bestehen. Wo die Reise hin geht, kann man erst nach drei, vier Spielen sehen.
 
Toller Start zum Dritten !
 
Gelungener Saisonstart auch für das neue Trainer-Duo Rudi Greiner und Tobi Diemer mit unsere 3. Mannschaft. Nach etwas holprigen ersten Minuten hat sich die 3. Mannschaft gefunden und ging mit 2:0 in Führung. Felix Vicari und Hundseder sorgten für die Führung. Selbst der Anschlusstreffer konnte sie nicht aus der Ruhe bringen und es reichte zur knappen Halbzeitführung. Spätestens durch den Doppelschlag von Spielertrainer Tobi Diemer nach gut einer Stunde wurde die Partie beherrscht und es kam zu einem letztlich ungefährdeten Sieg.

Alle Kinder von 5-7 Jahren, die Freude am Sport haben sind herzlich zum Kinderturnen eingladen. Ab Montag, den 19.09.2016 treffen wir uns um 17.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Fahrenzhausen.

 

​Ansprechpartnerin ist Kristin Graßl (08133 9085085)

Ab Donnerstag, den 22. September 2016 findet wieder das Kleinkinderturnen (2-4 Jahre) statt. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Fahrenzhausen. Alle kleinen Turnerinnen und Turner sind sehr herzlich eingeladen.
 
​Ansprechpartnerin ist Kristin Graßl (08133 9085085)
 
 
Show_big_dsc_6531

Endlich geht es wieder um Punkte in Unterbruck !!

Für die 1. Mannschaft des FCA Unterbrucks geht es im ersten Punktspiel nach der Sommerpause gegen Neufahrn II. Das neue Trainergespann Hahm und Strßer sind mit der Vorbereitung vollstens zufrieden. Nach dem Abgang von Spielertrainer Drengler nahm Hahm in der Vorbereitung eine Systemumstellung vor. Diese wurde von der Mannschaft im Laufe der Testspiele immer besser umgesetzt. Außer dem Spiel gegen Lohhof II, welches man mit 5:1 verlor, konnten konstante Leistungen erbracht werden.  Die Niederlage gegen Lohhof kam für Trainer Hahm jedoch nicht unerwartet. Man hatte eine intensive Woche hinter sich. Für einige Spieler diente die Niederlage auch als Weckruf, wodurch man in den letzten Trainingseinheiten noch eine Steigerung erkennen konnte.

Mit einem erweiterten Kader von 20 Spielern, in dem einige Spieler aus der 2. Mannschaft die Chance bekamen sich in die 1. Mannschaft zu spielen, konnte die Spannung im Team hoch gehalten werden. Max Roth, Tobias Sigl sowie Stefan Schuhbauer gehören zu den Gewinnern der Vorbereitung und haben den Sprung in die 1. Mannschaft geschafft.

 

Neben Stefan Drengler verließ auch Heiko Wachtler die 1. Mannschaft. Beide waren Führungsspieler und spielten im zentralen Mittelfeld. Mit Stefan Dawidowitsch, der die letzte Rückrunde im Ausland verbrauchte, soll diese Lücke geschlossen werden.

 

Zwei „verlorene Söhne“ kehren in dieser Saison zum FCA zurück. Christoph Feller, der für eine Saison in der Bezirksliga beim SpVgg Kammerberg spielte sowie Robert Straßer, der für eineinhalb Jahre beim Ligakonkurrenten SC Massenhausen spielte.

Trainer Hahm startet am Sonntag mit hohen Erwartungen nach einer erfolgreichen Vorbereitung in die Saison. Für ihn ist ein Dreier Pflicht. Saisonziel ist es, in der Tabelle besser ab zu schließen als letztes Jahr.

 

Für die 2. Mannschaft heißt es in der neuen Saison die guten Leistungen, die in einigen Spielen der letzten Saison erbracht wurden, in Zukunft konstant zu erbringen. Die junge Truppe von Coach Knoll möchte am Ende der Saison im oberen Tabellendrittel landen. Durch die Kaderaufstockung der 1. Mannschaft wurden in den Vorbereitungsspielen oftmals auch Spieler aus der 3. Mannschaft eingesetzt.  Diese sowie die Spieler, die in der 1. Mannschaft mittrainierten, profitieren von der Erfahrung.  Im ersten Spiel tritt die Elf von Coach Knoll gegen den SV Marzling II an. Dieses Spiel ist für Knoll richtungsweisend. „Es ist wichtig im ersten Spiel drei Punkte zu gewinnen um an der Spitze dran zu bleiben.“

 

Die 3. Mannschaft spielt dieses Jahr zum ersten mal um Punkte. Nach der Gründung im letzten Jahr gelingt es dem FCA dieses Jahr wieder eine dritte Mannschaft zu stellen. Hierauf ist man in Unterbruck besonders stolz. Das neue Trainergespann bildet Rudolf Greiner und Tobias Diemer. Beide sind erfahren Spieler und sind seit langer Zeit für den FCA aktiv.

Image
Foto: Christian Stanglmeir
Show_big_dsc_7164 67 Kinder 6 Trainer und viele Helfer haben heute morgen mit der dreitägigen Fußballschule beim FCA begonnen.

Fußballspaß pur mit abwechslungsreichem Training mit Schwerpunkten Spielspaß, Technik und Koordination stehen auch im sechsten Jahr in Folge im Vordergrund.

Damit so eine große Veranstalltung über drei Tage überhaupt funktioniert braucht es viel motiviertes "Personal".

Vielen Dank an die Trainer Christian Pallauf, Christian Poje, Achim Wastl, Florian Schillmeier, Florian Danhofer und Marcel Otte.

Vielen Dank auch an die vielen Helfer Astrid Wastl, Andrea Sedlmair, Liliane Pallauf, Jutta Vortisch, Carmela Seydel, Annett Däumler, Steffen Dix und Amra Otte.

Vielen Dank für die tollen Fotos von Silke Brodinger.

Und vielen Dank an Angelo und sein Team.

 

 

Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Show_big__dsc4397 In den Ferien findet kein Klettern statt. Wir wünschen allen schöne Ferien und einen erholsamen Urlaub. Ab 16. 9. fahren wir wieder jeden Freitag um 15 Uhr zum Klettern nach Freimann.
Image
Foto: Tanja Kern

Die Oldies stehen im diesjährigen Finale des Landratspokals!

Termin:

Samstag 15.10.16 um 15:00 Uhr Dahoam gg. den SV Marzling

Ab September beginnen neue Fitness-Angebote. Anmeldungen ab sofort!
Image
Foto: Veronika Müller
15.8. AH Brotzeitturnier in Kranzberg 6 Moarschaften 13:00 Uhr
25.8. Meisterschaft/Latt`l Schießen   17:00 Uhr
26.8. SV Weichs Ü60 o.P. 9 Moarschaften 17:30 Uhr
30.8. Monatsturnier   18:00 Uhr
02.9. FC Neufahrn Freies Turnier 9 Moarschaften 18:30 Uhr
11.9. ESV Eching Ü50 11 Moarschaften 13:00 Uhr
17.9. Stockschützenturnier in Unterbruck 9 Moarschaften 08:00 Uhr
17.9. Stockschützenturnier in Unterbruck 9 Moarschaften 13:00 Uhr
27.9. Monatsturnier   18:00 Uhr
    
Show_big_lauf10_1 Nach wochenlangem "eisernen" Training war es am 8. Juli 2016 soweit: Unter dem Motto "Ja wir schaffen das " traten wir zum Abschlusslauf "Lauf 10" der Abendschau in Wolnzach an. Nach dem Startschuss um 17.00 Uhr bezwangen wir die "Wolnzacher Wand" und kamen nach 10 km glücklich im Ziel an. Danach feierten wir noch ausgiebig bei der Party in der Wolnzacher Innenstadt. 2017 sind wir auf alle Fälle wieder dabei!!
Image
Foto: Veronika Müller
Image
Foto: Veronika Müller
Image
Foto: Veronika Müller
Image
Foto: Veronika Müller
Image
Foto: Veronika Müller
Show_big_dsc_7096

Am Samstag feierten unsere Nachwuchskicker der U9-U13 ihren Saisonschluss.

Gemütlich bei Kaffee und Kuchen startete die Party und nebenbei wurden die Spielerlisten für das Ortsmixturnier erstellt.

Die Teilnehmer stellten sich aus den Ortsteilen der Gemeinde zusammen und es traten Weng/Gesseltshausen, Fahrenzhausen1/2/3, Viehbach/Kammerberg, Jarzt/Appercha,

Lauterbach/Giebing und Großnöbach gegeneinander an.

In 12 spanenden Vorrundenspiele wurden die Finalrundengegner ermittelt und da setzte sich

Fahrenzhausen 2 als Turniersieger durch.

  1. Fahrenzhausen 2
  2. Weng/Gesseltshausen
  3. Jarzt/Appercha
  4. Viehbach/Kammerberg

Während dem Turnier wurde der Grill angeheizt und köstliche Grillspezialitäten vorbereitet die nach der Siegerehrung und der Danksagungen mit Geschenk Übergabe an die Trainer reißenden Absatz fanden.

Vielen Dank an alle Helfer für die Unterstützung und an alle Eltern für die Salat.- und Kuchenspenden.

Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Image
Foto: Marcus Otte
Show_big_bild1_

 

 

 

 

 

 

Das Turnier der Ortsvereine, bei dem diesmal 11 Gemeindevereine eine Mannschaft stellten,  zeigte wieder mal dass das Stockschiessen ein Sport für jede Altersgruppe ist. Am meisten bewundert wurde der Ergeiz den die zwei Damenmannschaften , „ Die Erdbeerfrauen und die Damen vom Gartenbauverein“, an den Tag legten. Bei Idealen Witterungsverhältnissen konnte das Turnier Reibungslos durchgeführt werden. Vielen Dank auch an die Fleißigen Helfer, die für das Leibliche Wohl der Teilnehmer sowie der Zuschauer sorgten.

Wiedermal konnte der Wanderpokal vom Vorjahressieger nicht verteidigt werden. So mussten die  Schützen vom Krieger und Soldatenverein Viehbach/Giebing den Titel an die Stammtischfreunde Bergfeld abgeben. Diese wurden Vertreten durch: Kittler K., Kittler T., Schachanov P. und Ulrich J.

 

Die weiteren Patzierungen:

2. Platz: FCA Unterbruck

3. Platz: Fischereiverein Weng

4. Platz: Krieger und Soldatenverein Kammerberg

5. Platz: Krieger und Soldatenverein Viehbach/Giebing

6.Platz: Stammtischfreunde Appercha

7. Platz: FFW Fahrenzhausen/Viehbach

8. Platz: Schützengesellschaft Jarzt/Appercha

9. Platz: Skiclub Kammerberg

10. Platz: Gartenbauverein

11. Platz: Erdbeerverein Fahrenzhausen

Image
Schreiber H.(Abteilungsleiter), Schachanow P., Ulrich J., Kittler K., Kittler T., Stadelbauer H.(Bürgermeister).
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Show_big_img_0551

Unsere Fußballer der 1ten/2ten/3ten waren vom 07. Juli bis 10.Juli im Trainingslager am Wolfgangsee.

Traditionell trafen sich die "Donnerstagsfahrer" in Appercha beim Gasthaus Graßl um sich für die Fahrt und die kommenden Tage mit Weißwürsten, Brezen und einem Bier zu stärken. Danach ging es dann auf die Fahrt über Salzburg, vorbei am Fuschlsee nach Oberösterreich. Ziel der Reise war der Gasthof Bürglstein in St. Wolfgang am Wolfgangsee.

 

Nachdem die Zimmer bezogen wurden rief der neue Coach Marco Hahm auch schon zur ersten Einheit. Dieser sollten in den nächsten Tagen noch einige folgen. Insgesamt gab es 5 Trainingseinheiten am Fußballplatz. Diese waren zwar körperlich teils anspruchsvoll, aber mehr Probelme hatten einige mit den beiden Laufeinheiten vor dem Frühstück. Aufstehen um 06:45 Uhr , Treffpunkt 07:00 Uhr. Mitten in der Nacht.......

 

Aber nicht nur Training war angesagt. Der Team-Manager Franz und sein Team hatten auch für ein abwechslungsreiches Abendprogramm gesorgt. Am Donnerstag wurde der Speisesaal zum Public viewing umfunktioniert. Am Freitag gab es einen Grillabend, gefolgt von einem Mannschafts-Watt-Turnier. Dabei konnten die Vorjahressieger Fabi Kittler und Marco Hahm ihrer selbst auferlegten Favoritenrolle leider nicht gerecht werden. Verlief die Vorrunde schon nicht ganz optimal, schied man dann im Viertelfinale gegen den späteren Finalisten Hagn /Danhofer aus. Sieger wurde das Team Dawidowitsch/Stanglmeir.

Am Samstag abend war dann die Anlaufstelle "das Grabovski". Wie immer verbrachten wir dort einen schönen Abend und es gäbe einiges zu berichten.....das lassen wir aber an dieser Stelle.  

 

Mehr oder weniger Grabovski-geschädigt trat dann der Tross von 35 Spielern, Betreuern, Funktionären, Touristen am Sonntag die Rückreise nach Unterbruck an.

An dieser Stelle ein "herzliches Dankeschön" an Franz für die Organisiation des Traingslagers, Danke an alle Fahrer, Danke an alle Betreuer für die Getränkeversorgung und echt super, dass so viele wieder mitgefahren sind.  

 

P.S. Sind schon gefragt worden, ob Frauen auch dabei waren, weil da einige auf dem Bild drauf sind.

Dabei handelt es sich um die Bedienungen vom Hotel Bürglstein und die Freundin vom Hotel-Chef Wolfgang. Das sind keine Urlaubsbekanntschaften o.ä.  :-) 

Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Show_big_header__dsc0248
Am Samstag, dem 16.07.2016 findet das traditionelle Ortsturnier der Vereine auf den

Stockbahnen des FCA Unterbruck statt.

 

Aktuell sind hierfür 11 Vereine angemeldet.

 

Beginn ist um 10:00 Uhr.

Um 16:00 Uhr findet die Siegerehrung statt.

Unser Bürgermeister Stadlbauer wird dort den Gemeindepokal an die Siegermannschaft überreichen.

 

Für Essen und Trinken ist ausreichend gesorgt..............jetzt muss  nur noch das Wetter mitspielen.

 

Herbert Schreiber / Leopold Baldauf

 
 
Image
Foto: Christian Stanglmeir

Am 9.7. nahmen wir an einem Turnier bei der SpVgg Erdweg mit 11 Teilnehmenden Mannschaften Teil. Mit einer guten Leistung belegten wir den 3.Platz.

Teilnehmende Schützen: Baldauf L., Kittler K., Gamperl K. Sedlmair J.

Anhänge

Ergebnissliste.pdf ca. 0.39MB
Wir brauchen Eure Unterstützung in Eichenfeld Sonntag 10.07.2016 14:00 Uhr
Image
Foto: Marcus Otte
Show_big_spk

Im Sparkassencupfinale standen sich am Sonntag den 03.07.16 der FCA Unterbruck und der SV Vötting in Gammelsdorf gegenüber.

 

Trotz anfänglicher Nervosität konnten unsere Mädels durch einen Treffer von Suzi Stankovic´

in der 4. Minute zum 1:0 in Führung gehen. Die Mädels taten sich in dem ersten Durchgang sichtlich schwer.

In der 19. traf Lea Rebenschütz zum 2:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte traf Suzi Stankovic´ (46.Minute) zum 3:0 danach erspielten sich die Mädels noch mehrere schöne Torschanzen heraus die aber nicht belohnt wurden.

Der SV Vötting hielt sehr stark im Spiel dagegen, mit packenden Zweikämpfen und schnellen Kontern zur Tormöglichkeiten die aber von unserer Abwehr und unserer Torhüterin verhindert werden konnten.

Den letzten Treffer in der Partie schoss Tatjana Hupperich in der 61. Minute zum 4:0 verdienten Endstand.

 

Vollsten Respekt und Glückwunsch an unsere B-Mädels,die den Sparkassencup fünf mal gewonnen haben davon drei mal in folge.

 

Es spielten: Lena Zaindl (TW,C) ; Anika Aberl ; Celina Heckmair ; Luise Fischer ;

Lea Rebenschütz ; Franziska Kislinger ; Suzanna Stankovic´ ; Anna Häcker und Tatjana Hupperich

Image
Foto: Marcus Otte
Zum Seitenanfang