Verwendung von Cookies: Wir verwenden Cookies, damit wir Ihnen die bestmögliche Bedienbarkeit und Sicherheit auf unser Website bieten können. Akzeptieren und schliessen | X
Helfen ist Ehrensache, Spenden auch. Jede Spende, egal wie hoch, hilft unserem Verein und ist ein Zeichen der Annerkennung für unsere vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter und Helfer.
Vielen Dank!
Erst mal nicht mehr anzeigen
Fr | 09.12.2016 (heute)
Sa | 10.12.2016 (morgen)
So | 11.12.2016 (übermorgen)
Mo | 12.12.2016
Di | 13.12.2016
Mi | 14.12.2016
Do | 15.12.2016
Fr | 16.12.2016

Aktuelles

Yoga geht weiter Pilates Kurse ab Januar FCA Weihnachtsfeier Tabelle und Spielplan Punktspiele im November/Dezember 2016 Update Stockbahnen Hallentraining..... F1 geht in die Finalrunde.... Niederlage und Sieg FCA Damen – Dritter „zu Null“ Sieg in Folge FCA II überwintert auf einem Aufstiegsplatz Endlich wieder ein Sieg! WINTERMEISTER Damen-Heimsieg bei Schmuddelwetter Dritter Sieg zu Null für den FCA Niederlage der 3. Mannschaft Mit viel Glück zum Sieg Unterbrucker Oldies mit neuen Trikots in die neue Saison gesponsert von Andreas KARL GmbH & Co. KG D-Mädchen holen Herbstmeistertitel Fit durch den Herbst Gedächtnissturnier „Großes Finale“ vor „Großer Kulisse“ Unterbrucker Oldies erst im Elfmeterschießen vom SV Marzling geschlagen 2. Mannschaft landet Heimsieg Punkteteilung zum Rückrundenstart Feller bringt FCA in die Erfolgsspur
Ab dem 17. Januar 2017 startet wieder ein Yoga-Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger.
Image
Foto: Veronika Müller
Vollbild

Ab dem 11. Januar 2017 finden wieder Pilates Kurse unter der Leitung von Ute Lüth statt.

Die Kurszeiten sind jeweils Mittwochs von 18.30 Uhr bis 19.30 Uhr und von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr ​im Turmzimmer der Grundschule Fahrenzhausen.

Anmelden können Sie sich bei folgender Homepage: www.gesundheit-kurse.de

Wir freuen uns auf viele TeilnehmerInnen!

 

 

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des FCA Unterbruck e.V., 

gemeinsam mit der FCA-Familie möchten wir auch heuer wieder zusammen Weihnachten feiern.

Am Samstag, den 10. Dezember 2016 im Sportheim in Unterbruck.

Einlass ist ab 18:30 Uhr mit gemeinsamen Essen vom Buffet.

Offizieller Beginn ist ab 19:30 Uhr.

Im Programm: Versteigerungen, Nikolaus, Ehrungen, Tombola und Weihnachtstheater

Ab 23:00 Uhr Weihnachtbar

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen und wünschen Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2017 !

Die Vereinsleitung des FCA Unterbruck

4. Kreisliga Erding/Freising West Herren

 

Do 17.11. 20:00 FCA Unterbruck - SV Bockhorn II

Do 17.11. 20:15 SV Kranzberg IV - FCA Unterbruck II

Do 24.11. 20:00 FCA Unterbruck II - FC Mintraching III

Do 24.11. 20:00 SpVgg Zolling II - FCA Unterbruck

 

Do 1.12. 20:00 FCA Unterbruck II – VfR Haag/Amper III

Fr 2.12. 20:45 VfR Haag/Amper III – FCA Unterbruck

Do 8.12. 20:00 FCA Unterbruck – TTC Freising-L. VI

Fr 9.12. 20:15 SV Bockhorn II – FCA Unterbruck II

Show_small_fotos_samsung_galaxy_mini_643

So, die Plasterarbeiten sind Fertiggestellt. Leopold Baldauf durfte Stellvertretend, weil Herbert Schreiber nicht anwesend war, den letzten Stein einsetzen.

Danach wurden die Bahnen nochmal richtig durchgerüttelt. Leider konnten die Bahnen Witterungsbedingt nicht mehr geschliffen werden, weshalb sich die Einweihung bis zum Frühjahr verschieben wird. Das Fertigstellen der Aussenanlagen wird schon dafür sorgen dass uns nicht Langweilig wird.

Image
L. Baldauf vor dem Finalen Stein
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Image
Foto: Josef Sedlmair
Vollbild
Ab sofort sind unsere jüngsten in der Halle. Das Training findet immer Samstag von 8:30Uhr-9:30Uhr statt.
Show_small_dsc_9888

Am 20.11.2016 waren wir beim ersten Vorrunden-Hallenmasters des Freisinger Tagblatt der Spielgruppe Freising zu Gast in Nandlstadt. In den sehr frühen Morgenstunden am Sonntag 7:45Uhr machte sich die F1 des FCA Unterbruck auf die Reise. Wir waren in der Gruppe 2 mit den Gegnern: FC Moosburg, SV Oberhaindlfing und SpVgg Attenkirchen und gemischten Gefühlen gut aufgestellt und hochmotiviert. Die erste Partie FCA vs. Attenkirchen war für uns noch eine kleine Aufwachphase und ende nach zehn Minuten 0:0. In der 2. Partie, Oberhaindlfing vs. FCA waren wir klar überlegen und sahnten mit 0:3 unseren ersten Sieg ab (Torschützen: Simon, Tino, Simon). Das letzte Game der Vorrunde, Moosburg vs. FCA war für uns auch kein Problem mehr 1:3 (Torschützen: Simon und Sebastian im Doppelpack). Wir gingen als Gruppen Sieger in die Endrunde.
Halbfinale 2: Gammelsdorf vs. FCA, zunächst ein spannendes Match auf gleicher Höhe endete nach 10min 0:0, was dann ein aufreibendes 6 Meter schießen zu folge hatte mit Puls auf 180.
Nach spannenden sechs Schuss aufs Tor (jeweils drei Schützen pro Mannschaft) konnten wir zwei versenken und  zwei halten. Der Gegner leider nur einen halten und einen versenken. So standen wir im F I N A L E (6 Meter Schützen: Simon, Emil, Tino).
Da klar war das Platz 1 und 2 zur Finalrunde am 18.12.2016 qualifiziert waren, konnten wir das letzte Spiel gegen unseren Nachbarn TSV Eching locker angehen und nochmal Spieler einsetzen die noch nicht so oft zum Zug kamen. Wir verloren nur knapp mit 1:0.

Das Trainerteam ist sehr stolz über die gute Leistung der F1, weiter so, der Tagblatt Topf kommt immer näher….

Der starke Kader des FCA:
Lukas, Raphael, Tobias, Simon, Ann-Julie, Tino, Sebastian, Benedikt, Emil, Amalie

Image
Das Gewinnerteam
Foto: Florian Seydel
Image
Foto: Florian Seydel
Image
Foto: Florian Seydel
Image
Foto: Florian Seydel
Image
Foto: Florian Seydel
Image
Foto: Florian Seydel
Image
Foto: Florian Seydel
Image
Foto: Florian Seydel
Image
Foto: Florian Seydel
Vollbild
Show_small_20161123_20-25-54_nikon_d800__dsc8163

Niederlage in Moosburg

In den letzten beiden Ligaspielen gab es für die C-Jugend in Moosburg eine Niederlage und in Vötting einen Sieg.

Das Vorletzte Spiel in diesem Jahr ging in Moosburg mit 4:2 verloren.

Die Jungs des FCA kamen besser ins Spiel und hatten einige gute Tormöglichkeiten. So schoss Andre W. an den Posten und im Gegenzug fiel das 1:0 für Moosburg. Kurze Zeitspäter das 2:0. So ging es in die Halbzeit.
Nach der Pause das gleiche Bild, die Unterbrucker hatten die Torchancen und  die Moosburger schossen das 3:0. Luis P. konnte dann zum 3:1 verkürzen. Die FCA'ler wollten danach mehr und drängten auf das zweite Tor. Doch die Gastgeber machten das 4:1. Mit dem Schlusspfiff markierte Felix D. den 4:2 Entstand.

Sieg in Vötting

Im letzten Spiele vor der Winterpause war man Gast in Vötting. Vom Anstoß an ging es nur in eine Richtung, auf das Tor der Vöttinger. Gleich mit der ersten Torchance schoss Felix D. das 1:0 und in der 6. Minute legte er das 2:0 nach. Das 3:0 erzielte Matteo K. Eine Minute später machte Felix D. seinen dritten Treffer. Die Jungs des FCA spielten sich in einen wahren Spielrausch. So schoss Matteo K. das 5:0 und ein wenig später macht Felix D. das 6:0.

Mit dem Halbzeitpfiff machte Lukas H. das 7:0.

Nach der Halbzeit ließen es die Unterbrucker langsamer angehen. Kamen aber dennoch zu guten Torchancen. Doch die vöttinger Abwehr stand besser und lies keinen Treffer mehr zu. In der letzten Minute gab es noch einen Elfmeter für die FCA'ler, den Andreas P. vergab.
Danach war Schluss. Der Sieg in dieser Höhe ging völlig in Ordnung.
Nach der Vorrunde steht die C-Jugend auf dem 7. Tabellenplatz. Mit 3 Siegen und 6 Niederlagen, bei einem Torverhältnis von 28:33 Toren.

Ich als Trainer bin mit den gezeigten Leistungen und der Weiterentwicklung der Mannschaft sehr zufrieden.

Da wir ja mit 5 Spielern vom Jahrgang 2004 spielen die noch in der D-Jugend spielen könnten und andere Mannschaften in der Liga mit lauter 2002er Spielern antreten.
Ich hoffe, dass die Trainingsbeteiligung und der Fleiß auch in der Rückrunde so beibehalten bleibt, dann werden wir noch für die eine oder andere Überraschung in der Rückrunde sorgen.

Christian Pallauf
Trainer der C-Jugend
des FCA

Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Vollbild
Show_small_tanja

FCA Damen A-Klasse Spieltag 8

 

FCA Unterbruck vs. DJK Ingolstadt; Endstand 4:0 (4:0) (13.11.2016, Anpfiff 11:00 Uhr)

 

Das letzte Pflichtspiel im Jahr 2016 war für unsere Damen gleichzeitig das erste Spiel der Rückrunde. So gab es ein Wiedersehen mit dem DJK Ingolstadt, welchen man im Hinspiel 4:1 bezwang. Auch in dieser Partie gingen die Bruckerinnen vom Anpfiff an konzentriert zu Werke und ließen keinen Zweifel daran, wer Herr im Haus ist. So gelang bereits in der vierten Spielminute der Führungstreffer durch Daniela Brunner, die die Kugel aus gut 20 m Torentfernung unter die Latte schaufelte. Die Elf des FCA blieb weiter am Drücker und schnürte die Ingolstädterinnen am eigenen Strafraum ein, hatten dann aber Pech im Abschluss als z.B. Anna Berchtolds Schuss aus spitzem Winkel nur auf dem Querbalken landete. Dann kam der Auftritt von Sarah Nöbauer: in bester Messi-Manier vernaschte sie die komplette Ingolstädter Defensive und vollendete überlegt zum 2:0 (11.). Nur drei Minuten später schlug wieder Daniela Brunner zu, Ballannahme und Torabschluss wie aus dem Lehrbuch (14.). Jetzt schalteten die Bruckerinnen einen Gang zurück, aber Ingolstadt blieb weiter harmlos. Die Angriffsbemühungen über die rechte Abwehrseite des FCA prallten samt und sonders an der hervorragend aufgelegten Tanja „Taddl“ Schulz ab, welche in den ersten 45 Minuten eine Zweikampfquote von 100% aufweisen konnte. Nach gut zwanzigminütiger Verschnaufpause machte Unterbruck wieder ernst und legte das 4:0 (38.) nach. Wieder war es Daniela Brunner, wieder aus der Distanz und technisch hochwertig mit dem Außenrist. Nach dem Seitenwechsel tat sich nicht mehr viel. Unterbruck kontrollierte das Spiel, ohne sich zu verausgaben und konnte so weitere drei Punkte auf der Habenseite verbuchen.
Fazit: starker Auftritt, gelungener kann man sich nicht in die Winterpause verabschieden

 

Aufstellung:

Nadine Esterl, Tanja Schulz, Kathrin Hohlenburger, Christina Jochum, Ramona Rusp, Daniela Brunner, Isabel Hofmann, Nina Zuber, Verena Hofmann, Sarah Nöbauer, Anna Berchtold

Eingewechselt: Carolin Riesner, Franziska Feibig, Theresa Wildgruber, Corinna Kratzer

 

Tore: 1:0 D. Brunner (4.); 2:0 S. Nöbauer (11.); 3:0 D. Brunner (14.); 4:0 D. Brunner (38.)

Image
Tanja "Taddl" Schulz machte ein fehlerfreie Partie
Foto: Norbert Mößmer
Image
Daniela Brunner entschied mit ihrem Dreierpack das Spiel quasi im Alleingang
Foto: Norbert Mößmer
Image
Sarah Nöbauer steuerte das 2:0 bei
Foto: Norbert Mößmer
Vollbild
Show_small_img_4558

FCA II - FVgg Gammelsdorf II 4:0

Im letzten Spiel im Jahr 2016 empfing der FCA den FVgg Gammelsdorf II. Die Gäste reisten mit nur 12 Spielern sehr ersatzgeschwächt an. Die Ampertaler nahmen von Beginn an das Zepter in die Hand. Die Gäste beschränken sich lediglich aufs Kontern. In der 14.Minute der Führungstreffer der Brucker. Eine gut getretene Ecke von Christian Poje fiel Heiko Wachtler direkt an sein Sixpack. Dank seiner Bauchmuskeln sprang der Ball unhaltbar ins Tor. Das Spiel plätscherte vor sich her und wurde auch auf dem schlecht bespielbaren Platz nicht besser. Gammelsdorf kam noch zweimal durch Freistöße gefährlich vor das FCA Tor.

Halbzeit 1:0

Nachdem sich in der Halbzeitpause zwei FVgg Akteure verletzt abgemeldet haben, spielten die Gäste nur noch zu zehnt weiter. So kamen die Unterbrucker zu Chancen im Minutentakt. In der 49. und 69. Minute erhöhte Maxi Radonic auf 3:0. Auch der eingewechselte Christian Weber durfte sich in die Torschützenliste eintragen. In der 88. Minute schloss er zum 4:0 Endstand ab.

Endstand 4:0

Fazit Coach Knoll:

"Vom spielerischen gesehen eines der schlechtesten Spiel meiner Mannschaft. Was vielleicht auch am Platz lag. Aber egal. In zwei Wochen fragt keiner mehr, wie wir das Spiel gewonnen haben. Wenn mir einer vor der Saison gesagt hätte, dass wir mit der jungen Mannschaft auf einem Aufstiegsplatz überwintern, hätt ich ihn für verrückt erklärt. Also Hut ab vor der Leistung meiner Mannschaft. Jetzt haben wir natürlich Blut geleckt und werden nächstes Jahr versuchen das unmögliche war zu machen".

Image
Christian Weber erzielte das 4:0
Foto: Franz Knoll
Image
Opa Heiko Wachtler schoß das wichtige 1:0
Foto: Franz Knoll
Image
Doppeltorschütze Maxi Radonic
Foto: Franz Knoll
Vollbild
Show_small_20161112__dsc8065 Nach 5 Niederlagen in Serie in einer sehr starken Liga gelang den FCA Jungs gegen den Tabellennachbarn aus Hallbergmoos ein Sieg. Es war der erste Heimsieg in dieser Saison.

Nach einer nervösen Anfangsphase kamen die FCA`ler zu einigen guten Torchancen, die aber leichtfertig vergeben wurden. In der 17. Minute erlöste Felix D. sich selbst und die Mannschaft mit dem 1:0. Der Führungstreffer war eine richtige Befreiung für die Jungs. In der 27. Minute legte Andre W. zum 2:0 nach.

2:0 zur Halbzeit

Gleich nach dem Wiederanpfiff übernahmen die FCA Jungs das Kommando auf dem Platz und zwangen die Gegner in der 40. Minute zu einem Eigentor. Kurze Zeit später legte Matteo K. das 4:0 und das 5:0 nach. Kurz vor Schluß setzt Felix D. den Schlußpunkt zum 6:0.
Es war eine Kompakte Mannschaftsleistung und der Sieg ging auch in der höhe in Ordnung.

Christian Pallauf
Trainer der C-Jugend
des FCA

Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Image
Foto: Andreas Kern
Vollbild
Show_small_img_4410_01

TSV Eching II - FCA 1:3

 

Am Samstagnachmittag trat der FCA in Eching gegen deren Reserve an. Einige hatten vor der Partie ein wenig Bedenken, dass die Brucker-Jungs verkatert zum Spiel kommen würden, da der örtliche Faschingsverein am Vorabend einen Faschingsball veranstaltete. Die Mannschaft um Coach Hahm verhielt sich jedoch professionell und trat in Eching motiviert und munter auf.

Die ersten Minuten gehörten den Echingern, die meist Druck über die Außenbahnen ausübten. So kam es auch, dass nach einem Angriff der Hausherren ein Schuss an die Unterbrucker Latte knallte. Der FCA musste aufwachen! Und das tat er auch. Coach Hahm näherte sich als Erster dem Echinger Tor. Er nahm einen Abpraller aus 20 Metern volley. Der Ball ging knapp vorbei. Nach knapp 20 Minuten sorgte wieder Hahm für Akzente. Er setzte sich im Mittelfeld gegen zwei Mann durch und bediente Torschützenkönig Andi Straßer. Dieser rutschte auf dem tiefen Boden bei seinem Schussversuch aus und zirkelte den Ball knapp am Tor vorbei. Duro Ereiz hatte in der 26. Minute seine Emotionen nicht im Griff. Nach einer Verwarnung des Schiedsrichters, spuckte Ereiz diesem vor die Füße. Rote Karte. Eching war nur noch zu zehnt. Wenn Christoph Feller im Laufen ist, ist er nicht zu halten. So auch in der 37. Minute. Mit einer kurzen Körpertäuschung ließ er seinen Gegenspieler stehen und drang in den Strafraum ein. Sein Schuss ließ dem Keeper keine Chance und landete im Netz. 0:1 für den FCA. Kurz vor der Halbzeit hatte Schosi Straßer noch die Möglichkeit auf einen Treffer. Sein Schuss und sein Nachschuss waren jedoch zu ungenau.

Halbzeitstand 0:1

Nach der Pause versuchte der TSV Eching noch einmal Druck aus zu üben. Mit ihrem ersten Agriff drangen sie gleich in den FCA Strafraum ein. Im letzten Moment brachte ein FCA-Verteidiger seinen Fuß noch dazwischen und klärte. Nach der ersten Drangphase war der FCA wieder am Zug. Schosi Straßer wurde an der linken Strafraumkante gefoult und musste daraufhin verletzungsbedingt vom Feld. Hahm legte sich den Ball zurecht und zog ab. Sein Schuss ging aufs kurze Eck. Der Ball sprang kurz vorm Echinger Schlussmann auf und sprang ins Tor. 0:2 für den FCA. Eine Viertelstunde vor dem Ende noch mal eine Schreckminute. Nach einem Fehler der FCA-Defensive kam Nico Häcker frei zum Schuss und erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2. In den nächsten sechs Minuten drängte der TSV noch einmal auf den Ausgleich und schmiss alles nach vorne. Der Torjäger vom Dienst, Andi Straßer erlöste den FCA. Nach einem Fehlpass in der Echinger Defensive spritzte er dazwischen und erzielte das erlösende 1:3. Kurz vor Schluss hatte Patrick Schnatmann noch die Möglichkeit auf ein Tor. Sein Schuss von der Strafraumkante kullerte dem Torwart jedoch nur in die Arme.

Endstand 1:3

Auf Grund der Auswärtsniederlage von Schweitenkirchen in Paunzhausen überwintert die Mannschaft von Marco Hahm als Wintermeister! Der FCA bedankt sich für die spitzen Unterstützung der Fans in dieser Hinrunde und verabschiedet sich in die Winterpause.

 

Image
Der Liebling der Fans Patrick Schnatmann machte ein richtig gutes Spiel.
Foto: Franz Knoll
Vollbild
Show_small_daniela

FCA Damen A-Klasse Spieltag 7

 

FCA Unterbruck vs. SV Karlskron; Endstand 2:0 (1:0) (06.11.2016, Anpfiff 11:00 Uhr)

 

Zum Abschluss der Hinrunde empfingen unsere Damen den SV Karlskron. Bei nasskalter Witterung und tiefem Platz entwickelte sich vom Anpfiff weg ein eher kampfbetontes Spiel. Der seifige Untergrund bereitete beiden Mannschaften Probleme, so dass sich kaum nennenswerte Spielzüge entfalten konnten. Nach einer Viertelstunde Spielzeit arrangierten sich die Bruckerinnen mit den äußeren Gegebenheiten und kamen zu ersten Torchancen. Schnell spiegelte sich dies auch auf der Anzeigetafel wieder: Neuzugang Daniela Brunner zeigte in ihrem starken Heimdebut gleich, was sie drauf hat und servierte Sarah Nöbauer den Ball maßgerecht auf Höhe des Elfmeterpunkts. Auch Sarah zeigte in dieser Aktion ihre Klasse und verwandelte abgeklärt (23.). Im weiteren Verlauf zeigten sich die FCA-Damen überlegen und kreierten gute Torgelegenheiten, konnten diese aber leider nicht zum Ausbau der Führung nutzen. Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Paukenschlag. Wieder war Daniela Brunner beteiligt, die einen Pass aus dem Zentrum an der Strafraumkante gekonnt annahm, einen Haken um die heranrauschende Gegenspielerin machte und die Kugel lässig in die Maschen chippte (47.). Das Spiel wurde danach, auch aufgrund des immer schwieriger zu bespielenden Geläufs, zunehmend träge.  Das letztlich Interessanteste waren noch die enthusiastischen Unterbrucker Fans. Leider stießen die Äußerungen von der Tribüne beim Schiedsrichter nicht auf Gegenliebe, was zu einer etwas aufgeheizten Stimmung führte. Auf dem Platz ließ sich Ramona Rusp davon anstecken, sie musste folglich vom Trainerteam mittels einer Spontanauswechslung vorm Platzverweis gerettet werden.
Fazit: in Summe verdienter Sieg bei schwierigen Verhältnissen

 

Aufstellung:

Nadine Esterl, Tanja Schulz, Carolin Riesner, Christina Jochum, Ramona Rusp, Daniela Brunner, Isabel Hofmann, Nina Zuber, Verena Hofmann, Sarah Nöbauer, Kathrin Hohlenburger

Eingewechselt: Sophia Wildgruber, Franziska Feibig, Theresa Wildgruber, Corinna Kratzer

 

Tore: 1:0 S. Nöbauer (23.); 2:0 D. Brunner (47.)

Image
Torschützin zum 2:0, Daniela Brunner
Foto: Norbert Mößmer
Image
Sarah Nöbauer erzielte das 1:0
Foto: Norbert Mößmer
Vollbild
Show_small_screenshot_20161109-173907

FC Neufahrn II - FCA 0:5

In der Dienstagabendpartie zwischen der 2. Mannschaft des FC Neufahrn und der 1. des FC Ampertal Unterbruck, hieß es für die Ampertaler: siegen um dran zu bleiben. Durch den Wintereinbruch kam es zu einem Flutlichtspiel auf tiefem Boden. Beide Mannschaften versuchten, meist erfolgreich, sich mit flachen Bällen nach vorne zu kombinieren, anstatt mit hohen zum Erfolg zu kommen. Nach den frühen Führungstreffern durch Andi Straßer, der die Abwehrfehler der Neufahrner eiskalt ausnutzte und den FCA mit 2:0 in Führung schoss,  wurde die Gegenwehr der Gastgeber, die zu Beginn der Partie versuchten mit zuspielen, immer geringer. Nach gut einer halben Stunde wurde der gut aufgelegte Christoph Feller bei einem Angriff über die linke Seite zu Fall gebracht. Der Unparteiische entschied jedoch auf weiterspielen. Schosi Straßer eroberte im Gegenzug den Ball und verwandelte zur 3:0 Führung. Kurz vor der Pause packte Robert Straßer noch einen Zuckerpass aus. Ein Zuspiel auf ihn, nahm er direkt und schlenzte den Ball mit dem Außenriss über die Abwehr der Neufahrner zu Christoph Feller, der allein im Strafraum stehend die 4:0 Führung erzielte.

Halbzeitstand 0:4

In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel ein wenig ab. Der FCA verwaltete die Partie und lauerte auf Konter. Der FCN versuchte zwar das Heft in die Hand zu nehmen, konnte jedoch nichts zählbares herausarbeiten. Nach 70 Minuten vollendete Andi Straßer seinen Hattrick und erzielte das 5:0

Endstand 0:5

Ein großes Dankeschön und viel Log, geht an die mitgereisten Fans des FCA, welche die Mannschaft bei Eisesgkälte zum Sieg peitschten.

Image
Dreierpack von Andi Strasser
Foto: Franz Knoll
Vollbild

SV Dietersheim II - FCA III 3:1

 

Unter widrigen und sehr schwierigen Platzverhältnissen fand die Unterbrucker 3. nie ins Spiel. Die Heimmannschaft dominierte nach Belieben und erspielte sich zahlreich dicke Torchancen. Mit dem 2:0 zur Halbzeit konnten die Gäste mehr als zufrieden sein. Nur durch viel Glück und einen bestens aufgelegten Torwart konnte ein wesentlich höherer Halbzeitrückstand vermieden werden. Anpassung an die rutschigen Platzverhältnisse sowie Lauf- und Kampfbereitschaft fehlten völlig.

Halbzeitstand 2:0

In die 2. Halbzeit sind die Gäste etwas besser gestartet und konnten die Partie nun fast gleichwertig gestalten. Durch das 3:0 in der 54. Minute war die Partie allerdings entschieden. Daran konnte auch der Anschlusstreffer in der 68. Minute nichts mehr ändern. Leider konnte die 3. diesmal nicht die Leistungen aus den Vormonaten abrufen und war gegen kampfstarke Dietersheimer nahezu chancenlos. 

Endstand 3:1

Show_small_screenshot_2016-05-05-22-42-15_01

SV Marzling II - FCA II 1:2

Auf ungewohntem Kunstrasen kam die FCA Reserve sehr schwer zurecht. Marzling spielte einen technisch sehr feinen Fussball. Man merkte einfach, dass sie zweimal wöchentlich auf Kunstrasen trainierten. Der SVM schnürte den FCA in deren Hälfte ein aber die Gäste aus dem Ampertal kamen immer wieder zu gefährlichen Kontern. In der 13. Minute nutze Kapitän Christian Poje einen dieser Angriffe zum 1:0. Marzling kam immer wieder zu Freistößen die sehr gefährlich auf das Tor getreten wurden. Mit viel Glück und Geschick ging es mit der Führung zum Halbzeittee.

Halbzeit 1:0

Coach Knoll reagierte und brachte für den glücklosen Tobias Sigl Robert Strasser. Der wiederum in der 46. Minute eine wunderbare Flanke von Strashen Jonas mit seinem ersten Ballkontakt zum 2:0 verwertete. Doch auch die Führung brachte nicht die gewünschte Ruhe ins Spiel. Marzling drückte auf den Anschlusstreffer, was auch in der 60. Minute gelang. Ein schnell ausgeführter Eckball durch Mirco Rüger brachte die FCA Abwehr nicht aus dem Gefahrenbereich und Amiri schoss zum 1:2 ein. Der FCA kam zwar immer wieder zu Kontern, die wurden aber leichtfertig vergeben. Der FCA verteidigte geschickt und lieferte einen großen Kampf gegen den Ausgleichstreffer. So blieb es bei einem glücklichen Auswärtsdreier der Unterbrucker Zweiten.

Endstand: 1:2

 

Stimmen zum Spiel.

Kapitän Christian Poje :Ein sehr schweres Spiel auf den für uns ungewohnten Kunstrasen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir uns dann jedoch schnell gefangen und kamen immer besser ins Spiel. Wichtig war das frühe 1:0, was unserem Spiel dann noch entgegen kam. Hinten standen wir heute sehr gut. Die Marzlinger waren nur nach Standards gefährlich, welche wir aber gut verteidigt haben. Im Großen und Ganzen haben wir uns den Sieg mit einer starken kämpferischen Leistung verdient.


Hundseder Andreas :
Ich war mit dem Spiel eigtl sehr zufrieden. Nur bei den Standards hatten wir sehr große Probleme und hatten auch viel Glück, dass der Gegner diese Chancen so leichtsinnig vergeben hat. Zum Schluss wurde es dann zwar noch bissl spannend aber dadurch das wir so gut zusammen gehalten haben, haben wir die drei Punkte mit nach Hause genommen.

Image
Christian Poje erzielte das 1:0
Foto: Franz Knoll
Image
Andreas Hundseder machte ein richtig gutes Spiel
Foto: Franz Knoll
Vollbild
Show_small_ah_sponsor

Stolz präsentiert Oldie-Leiter Maximilian Wallner, selbst langjähriger Mitarbeiter der Firma Karl,

zusammen mit Geschäftsführer Wolfgang Karl das neue Trikot.

Die beiden Geschäftsführer Wolfgang und Andreas Karl haben immer ein offenes Ohr bei der

Unterstützung des FCA Unterbruck.

Jetzt hat es auch mit 2 Satz Trikots in den Vereinsfarben WEISS und ROT geklappt.

Mit dem Marktführer für ESD-Arbeitstischen  www.karl.eu  soll nun, nach dem Finaleinzug in diesem Jahr,

in der kommenden Saison der zweite Stern geholt werden.

„Mit diesem tollen neuen Outfit haben wir alle Voraussetzungen geschaffen, jetzt muss nur noch

der Pokaltitel nächstes Jahr her.“ so Maximilian Wallner.

 

Image
Geschäftsführer Wolfgang Karl mit AH-Leiter Max Wallner
Foto: Christian Stanglmeir
Image
Foto: Christian Stanglmeir
Vollbild
Show_small_20161105_112610

Am letzten Spieltag der Vorrunde sicherten sich unsere Mädls den Herbstmeistertitel. 

Im Spiel gegen den Tabellenzweiten JFG Sempt Erding setzten wir uns mit 5:0 durch. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der ersten Halbzeit, in der wir immer wieder am gegnerischen Torwart scheiterten, schafften wir kurz vor der Pause das 1:0 durch Nadine. In der zweiten Hälfe bekamen wir das Spiel wieder in den Griff, so wie die Mädls es die letzten Spiele getan hatten. Sabrina und Nadine konnten weitere Tore erzielen, indem sie aus weiterer Entfernung aufs Tor abzogen.

Mit dem Schlusspfiff gewannen wir das Spiel mit 5:0!!

Die Vorrunde schließen wir mit 6 ungeschlagen Spielen und einer Tordifferenz von 43:3  ab.

Eine super Leistung von unseren D-Ladies!!!

 

Image
Foto: Veronika Müller
Image
Foto: Veronika Müller
Image
Foto: Veronika Müller
Vollbild
Show_small_img-20161024-wa0000
Ab Montag 07. November geht es wieder weiter mit unserem Programm bis zu den Weihnachtsferien!
 
Wir freuen uns auf Euch!
Image
Foto: Veronika Müller
Vollbild

Am 4.11. traten wir beim " Richard Sedlmaier" Gedächtnissturnier in Petershausen an und erreichten den 6. Platz.

Anbei die Ergebnissliste.

Anhänge

Show_small__dsc6573

Über 100 Zuschauer sahen bei herrlichem Herbstwetter ein hervorragendes Landratspokalfinale im Unterbrucker Stadion. Die Unterbrucker Oldies begannen wie die Feuerwehr mit Chancen im Minutentakt. Heiko Wachtler mit herrlichen Fallrückzieher und Christan Pallauf mit einem Direktschuss scheiterten immer wieder am tollen Marzlinger Torwart. In der 15.Minute gelang dann Christian Pallauf nach einer schönen Kombination das 1:0. Vom SV Marzling war weit und breit nichts zu sehen. Eingeschnürt in der eigenen Hälfte waren sie sichtlich erstaunt über den tollen Kombinationsfußball der Unterbrucker Rothosen. Leider versäumten es Andy Gadau und Heiko Wachtler kurz vor der Halbzeit den Sack zuzumachen.Nach der Pause verflachte das Spiel etwas. Marzling erhöhte den Druck, hatte aber bis zu 60. Minute keine einzige klare Torchance. Wie aus heiterem Himmel fiel dann der Ausgleich durch einen berechtigten, aber unnötigen Elfmeter. Ohne dieses Zutun hätten die Marzlinger  sicher an diesem Tag kein Tor erzielt. Unterbruck erhöhte wieder die Schlagzahl und hatte in den letzten 10 Minuten noch 3 Großchancen durch Robert Plenagl an die Latte und zweimal Christian Pallauf, der einmal verzog und einmal wieder an Torwart Kleidorfer scheiterte. Jetzt musste das Elfmeterschießen entscheiden. Leider verschossen die Oldies dann den 6. Elfmeter, so dass der glückliche Sieg an Marzling ging. 

Trotz der Niederlage können die Oldies zufrieden mit dieser Leistung sein und so wird in 2017 nicht nur das Finale das Ziel sein, sondern nächstes Jahr soll dann auch der Sieg und somit der 2. Stern am Trikot der Unterbrucker kleben.

Oldie-Leiter Maximilian Wallner

Image
Foto: Christian Gruber
Image
Foto: Christian Gruber
Image
Foto: Christian Gruber
Image
Foto: Christian Gruber
Image
Foto: Christian Gruber
Image
Foto: Christian Gruber
Image
Foto: Christian Gruber
Image
Foto: Christian Gruber
Vollbild
Show_small_img_0467_01

FCA II - BC Uttenhofen 2:0

Nach der ersten Niederlage letzte Woche hieß es für die Unterbrucker Zweite Reaktion zu zeigen um wieder auf die Erfolgsspur zurück zu kehren. Was auch eindrucksvoll gelang. BC Uttenhofen II kam in 90 Minuten zu keiner rausgespielten Torchance. Lediglich durch Freistöße und Eckbälle von Roberto Winkler waren die Gäste sehr gefährlich. FCA II war von Beginn an sehr konzentriert bei der Sache und kam zu großen Chancen die jedoch sehr leichtfertig vergeben wurden. In der 14. Minute wurden die Brucker-Jungs für ihr Spiel belohnt. Strahsen Jonas drücke bei einem Gestochere im BCU-Strafraum den Ball über die Linie. Nach der Führung spielte der FCA konzentriert weiter und drücke auf das zweite Tor.

Halbzeit 1:0

In Hälfte Zwei das gewohnte Bild. Mega Chancen der Nachwuchstalenten Sigl, Strahsen und Schäfer wurden leichtfertig vergeben. Auch der Schiedsrichter wollte nicht, dass der FCA das zweite Tor schießt. Strahsen Jonas lief allein auf den Torwart zu und wurde eindeutig vom Abwehrspieler festgehalten. Aber die Pfeife blieb stumm. Der Schiedsrichter wurde mit seinen Entscheidungen immer fragwürdiger, was die Stimmung der beiden Fanlager mächtig aufheizte. In den letzten Minuten löste Uttenhofen die Abwehr auf und dem eingewechselten Marco Hahm gelang in der 95. Minute das vielumjubelte 2:0. Danach war Schluss und der FCA II sprang wieder auf einen Aufstiegsplatz.

Endstand 2:0

 

Stimmen zum Spiel:

Manu Hagn:

Ich war mit dem Spiel im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Wir bzw ich hätte gleich am Anfang das 1:0 erzielen müssen. Ansonsten war ich mit meiner Leistung sehr zufrieden. Mit der Abwehrleistung war ich auch bis auf ein, zwei Situationen zufrieden und das Abwehrrüscherl hatten wir uns redlich verdient.

 

Jonas Strahsen:

Unsere Chancenverwertung ließ leider in diesem Spiel stark zu wünschen übrig. Die Gäste aus Uttenhofen waren klar unterlegen und kamen nicht oft, bis gar nicht zu Torchancen. Aber unterm Strich muss ich sagen: Hauptsache gewonnen und mal wieder zu Null gespielt. Die eigene Leistung zu beurteilen ist immer schwer, jedoch hätte ich bei der ein oder anderen Aktion eigensinniger und eventuell auch ruhiger bleiben sollen. Mit der Spielleistung sowie mit meinem Tor war ich sehr zufrieden und finde, dass man auf dieser Leistung aufbauen kann. Hinzufügen möchte ich noch die wahnsinnige Unterstützung unserer Zuschauer, die uns immer wieder nach vorne Gepeitscht haben .

Image
Foto: Franz Knoll
Vollbild
Show_small_screenshot_2016-05-05-22-40-50_02

FCA III - SV Hohenkammer II 0:0

Das erste Spiel in der Rückrunde endete wie das Hinspiel unentschieden. Nur weit weniger torreich. Nach dem 5:5 im Hinspiel endet das Rückspiel torlos. Da sich beide Mannschaften auf eine stabile Defensive konzentriert haben. In einer fahrigen ersten Halbzeit konnten nur wenige Torszenen verbucht werden. Die beste Chance zur Führung hatten die Gäste mit einem Nachschuss aus kurzer Distanz, den der Heimkeeper jedoch abwehren konnte.

Halbzeit 0:0

In der 2. Halbzeit ist die 3. Mannschaft dann aufgewacht und hat die Begegnung dominiert. Im Laufe der 2. Halbzeit wurden immer mehr Chancen herausgespielt. Der Höhepunkt war die Schlussphase mit Nachspielzeit als es zahlreiche Freistöße und Ecken für die Unterbrucker gab. Die Chancen konnten jedoch nicht genutzt werden. So blieb es beim 0:0.

Endstand 0:0

Image
Tobias Diemer feierte sein Comeback nach langer Verletzungspause
Foto: Franz Knoll
Vollbild
Show_small_img_4442

FCA - SV Hohenkammer 3:0

Bei besten Fußballbedingungen im Ampertal deutete an diesem Wochenende alles auf ein Fußballfest hin. Der FCA empfing die Elf aus Hohenkammer, welche sich im unteren Tabellendrittel aufhält. In der ersten Halbzeit jedoch konnte der FCA seine gewohnte Spielstärke nicht auf den Platz bringen und passte sich dem Spielstil der Hohenkammerer an. Vielleicht lag es auch an der tiefstehenden Sonne, welche es den Unterbruckern schwer machte den nächsten Mitspieler zu sehen, sodass einige Pässe beim Gegner landeten. Torjäger Andi Straßer fehlte der Brucker Mannschaft an diesem Wochenende. Dies spiegelte sich auch an der Anzahl der Chancen wieder. In Halbzeit Eins kam Schosi Straßer sowie Achim Abdu zu Abschlüssen aus der zweiten Reihe, ansonsten wurde der Gästekeeper kaum geprüft. So kam es, dass das Highlight der ersten 45 Minuten kein Angriff sondern eine Aktion von Coach Hahm war, der einen heranstürmenden Gegner mit seinem Gesäß abwehrte, woraufhin dieser zu Boden sackte. Grölender Applaus für Hahm.

Halbzeit 0:0

In der 2. Halbzeit kam der FCA besser ins Spiel und erspielte sich mehr Chancen, was auch an der Sonne im Rücken lag. In der 54. Minute die Riesenchance für Abdu. Maxi Radonic bekommt nach Vorarbeit von Marius Fladung den Ball im Sechzehner. Radonic spielte quer auf Abdu. Dieser leitete, anstatt zu schießen, noch mal quer und vergab so die Riesenchance. Zwei Minuten später hält Tom Hartl den FCA im Spiel. Nach einem Foul kurz vor dem Strafraum zirkelt Hohenkammers Kapitän den Freistoß gekonnt über die Mauer und in Richtung Kreuzeck.  Hartl erahnte jedoch diesen Ball und hielt mit einer Glanzparade. 35 Minuten vor dem Ende kam Christoph Feller ins Spiel und löste, in der 80. Minute endlich den Knoten als er den FCA in Führung brachte. Feller war für alle Gegenspieler zu schnell. Er lief auf der linken Seite allen davon und drang in den Strafraum ein. Sein Abschluss war unhaltbar für den Gästekeeper. In der vorletzten Minute bediente Abdu Robert Straßer, der den Torwart mit einem 20 Meter Chipball überwand und zur 2:0 Führung traf. Abdu belohnte sich für seine gute Schlussphase auch noch. Im Sechzehner umtanzt er seinen Gegenspieler und ließ dem Torwart keine Chance. 3:0 für den FCA. Die Mannschaft bleibt weiter auf Tuchfühlung zur Spitze!

Enstand 3:0

Image
Feller Christoph erlöste mit seinem Treffer den FCA
Foto: Franz Knoll
Vollbild
Zum Seitenanfang